KONTAKT:   Marcus Strunk | 02195-689642 oder per e-Mail

Jahresrückblick 2013

Jahresrückblick 2013

Für das Feuerwehrorchester geht ein erfolgreiches Jahr zu Ende.

Wir bedanken uns herzlich bei Allen, die uns unterstützt haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Hier ein kurzer Jahresrückblick:

Februar 2013:
  • Jahresdienstbesprechung der Gesamtwehr
  • D2 Prüfungen


März 2013:

  • Frühlingskonzert des Feuerwehrorchesters und des Jugendorchesters
  • Probenwochenende Jugendorchester
  • Kinderorchester Tag


Juni:

  • Sommerklassenvorspiel
  • Schützenfest Radevormwald
  • Teilnahme an diversen Frühkonzerte


Juli:

  • Verabschiedung MFE 2


September:

  • Neue Kurse starten beim FWO
  • Landeswertungsspielen in Rietberg

Oktober:

  • Tag der offenen Tür
  • Probenwochenende FWO

November:

  • Herbstkonzert im Bürgerhaus
  • Wiederholungskonzert in Hückeswagen

Dezember:

  • Plätzchen backen mit Kinderorchester
  • Weihnachtsfeier der Ausbildungsgruppen
  • Letzte Probe Kinderorchester mit Hot Dog Essen
  • Letzte Probe Jugendorchester mit Pizza Essen
  • Weihnachtsklassenvorspiel







Klassenvorspiel und Konzert des Kinderorchesters war ein voller Erfolg am 29.06.2013

Klassenvorspiel und Konzert des Kinderorchesters war ein voller Erfolg

Klassenvorspiel Feuerwehrorchester RadevormwaldAm 29. Juni 2013 fand in der Feuer- und Rettungswache Radevormwald ein Nachmittag voller Musik statt.

32 Schüler und Schülerinnen im Alter von 5 bis 17 Jahren, haben beim Klassenvorspiel gezeigt, wie Sie sich im letzten Jahr weiterentwickelt haben. Das Kinderorchester, bestehend aus 20 Kinder, hatte an diesem Nachmittag seinen ersten offiziellen Auftritt. Lampenfieber gehörte bei allen Mitwirkenden dazu.

Die Zuhörer, Eltern, Verwandte, Freunde und viele mehr bekamen ein bunt gemischtes Programm präsentiert. Vorträge gab es von den Blockflöten, Sopran-Saxophon, Alt-Saxophon, Klarinette, Querflöte, Posaune, Euphonium, Trompete, Waldhorn und Schlagzeug.

Zum Schluss des Nachmittages spielte das Kinderorchester 4 Stücke: The Music Mill, Chinaman in Paris, Cylist in Moscow und www. Bandtime. com. Die Zuhörer waren so begeistert, dass Sie eine Zugabe hören wollten. Diesem Wunsch kamen wir gerne nach und spielten einen Marsch.

Für das leibliche Wohl sorgte der Förderverein und Eltern. Es gab Kaffee und Kuchen.

Eltern, die Interesse haben, ihren Kindern eine musikalische Ausbildung zu ermöglichen, können unter der Rubrik Ausbildung nähere Informationen erhalten.

Der nächste Auftritt vom Jugend- und Kinderorchester ist am 13. Oktober 2013 beim "TAG DER OFFENEN TÜR" in der Feuer- und Rettungswache Radevormwald. Bei dieser Veranstaltung werden auch die Musikmäuse und die Musikalische Früherziehung dabei sein.

Wir freuen uns schon heute auf Ihr Kommen.

Verabschiedung der Musikalischen Früherziehung am 11.07.2013

Verabschiedung der Musikalischen Früherziehung am 11.07.2013

Musikalische Früherziehung Feuerwehrorchester RadevormwaldNach 2 Jahren Musikalische Früherziehung hatten heute, Donnerstag, den 11.07.2013,  6 Mädchen und Jungen ihre Verabschiedungsfeier in der Feuer- und Rettungswache.

Die Kinder hatten ihre Eltern, Omas und Opas auf eine musikalische Reise mitgenommen. Ausflugsziel war der "Zirkus Fantasie !" Es wurden verschiedene Beiträge vorgetragen. Da gab es die "Rhythmusakrobaten", sie zeigten den Rhythmus an auf Fell und Eisen; die "Instrumentenkinder" spielten auf dem Glockenspiel

"Frère Jacque" und ein Muschel Lied. Danach waren die "Indianer" dran. Es wurde ein Indianerlied gesungen und mit verschiedenen Trommeln begleitet. Zum Schluss der Aufführung kamen die "Kopfakrobaten". Die Kinder hatten verschiedene Aufgaben zu lösen.

Am Schluss bekamen die Kinder alle eine Urkunde und ein kleines Abschiedsgeschenk überreicht.

Nach den Sommerferien werden die Kinder auf ein Instrument wechseln.

Tag der offenen Tür ein voller Erfolg am 16.09.2012

Tag der offenen Tür ein voller Erfolg am 16.09.2012

Alle sind am Sonntag, 16.09.12 in die Feuerwache gekommen. Eltern, Großeltern, Geschwister…- um die Kinder spielen zu hören.

Um 11:00 Uhr eröffneten die Musikmäuse mit einem Elternteil das bunt gemischte Programm. Sie trugen ein Bewegungslied und einen Mitmachtanz vor.

Danach waren die Früherziehungsgruppen an der Reihe. Die Gruppe 2 der musikalischen Früherziehung entführte die Zuhörer in die Welt der Indianer. Mit selbstgebauten Trommeln sangen und spielten sie das „Indianerlied“ vor, die Gruppe 1 führte einen Tanz auf.

Ganz aufgeregt waren die 4 Blockflötenmädchen, die mit Klavierbegleitung das Lied „Hänschen klein, ging allein“ vortrugen.

Zum Abschluss spielte das neuformatierte Kinderorchester, welches im November 2011 gegründet wurde. 14 Kinder im Alter von 8-12 Jahren spielen in der Gruppe zusammen.

Danach konnten alle erst einmal die Feuerwache unsicher machen und an der Musikolympiade teilnehmen. Jeder durfte selbst einmal versuchen versch. Aufgaben zu lösen, z.B. einen Ton auf der Tuba spielen, verschiedene Musikbeispiele zuordnen, einen Rhythmus auf der Trommel spielen und vieles mehr.

Es durfte auch ausprobiert werden: verschiedene Mitglieder und Lehrer des Feuerwehrorchesters hatten sich in verschiedenen Räumen eingefunden und gezeigt, wie man auf einem Instrument spielt.

Für das leibliche Wohl hatte der Förderverein des Feuerwehrorchesters gesorgt. So wurden draußen bei Sonnenschein und Musik Würstchen gegrillt. 2 Gruppen aus Mitgliedern des FW-Orchesters haben für die Gäste gespielt.

Zum Abschluss des gelungenen Vormittages spielte das Jugend-Orchester .

Falls Ihnen und Ihrem Kind der Tag gefallen hat, oder Sie durch diesen Artikel Interesse an unserer Jugendarbeit gewonnen haben, so steht ihnen unsere Jugendleiterin Frau Regina Nickisch gern mit Rat und Tat zur Seite.

Sie erreichen sie jederzeit per mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Feuerwehrorchester fährt nach Rietberg - 22.09.2013

Feuerwehrorchester fährt nach Rietberg - 22.09.2013

Feuerwehrorchester Radevormwald RiedbergAm 22. September 2013 fährt das Feuerwehrorchester Radevormwald zum Landeswertungsspielen nach Rietberg / Westfalen.

Die Proben für das Landeswertungsspielen sind schon lange angelaufen.

Vorgetragen werden 2 Stücke in der Oberstufe.

The Monk and the Mills, im Auftrag von N. Hebertinger und dem Land OÖ;  Arr. Thomas Doss und

Absalon -to Jan Van der Roost- ;  Arr. Bert Appermont.

Mit diesen 2 Stücken möchten wir uns für das Bundeswertungsspielen qualifizieren.

Dieses findet vom 03. Oktober bis 05. Oktober 2014 in Bad Schwalbach (Hessen) statt.

Golmedaille am 22.09.2013

Golmedaille am 22.09.2013

Goldmedaille Feuerwehrorchester RadevormwaldUm 13:30 Uhr hatten wir unsere Bühnenwertung.

Die Anspannung war allen Musikern und Musikerinnen, sowie unserem Dirigenten anzumerken.

 Es wurden zwei Konzertstücke in der Oberstufe vorgetragen:

 The Monk and the Mills, Arr. Thomas Doss und Absalon, Arr. Bert Appermont.

Um 18:00 Uhr war es dann soweit. Nach einem Umzug durch die Stadt Rietberg wurden in der "Cultura" die Ergebnisse bekannt gegeben.

Der Musikzug der Feuerwehr Radevormwald hat am 18.Landeswertungsspielen der Feuerwehrmusik NRW am 22.September 2013 in Rietberg teilgenommen.
Für die Leistungen in der Oberstufe wurde das Prädikat Hervorragender Erfolg / Goldmedaille zuerkannt.


Somit haben wir das Ticket 2014 vom 03. Oktober bis 05. Oktober nach Bad Schwalbach/Hessen zu fahren um dort am Bundeswertungsspielen der Feuerwehrmusik teilzunehmen. Beide Stücke, The Monk and the Mills sowie Absalon können Sie am Samstag, den 09.November 2013 um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Radevormwald bei unserem Herbstkonzert hören.

Ein herzliches Dankeschön an unseren Dirigenten Thomas Klöckner, ohne den wir das nicht geschafft hätten und ein herzliches Dankeschön an alle Musiker und Musikerinnen für euren Einsatz!

Pressestimmen Herbstkonzert 2013

RGA:

Feuerwehrorchester freute sich über ein zahlreiches Publikum

Von Claudia Radzwill

Garant für einen gelungenen Abend: Das Feuerwehrorchester begeisterte beim Herbstkonzert im Bürgerhaus das Radevormwalder Publikum.



Piccoloflöte und Trommel setzten ein - militärisch anmutend nahmen sie die Zuhörer mit ins Lilliput-Land. Dann folgte der Wechsel in den zweiten Satz. Schwerfällig erfüllten die Klänge den Bürgerhaussaal, gigantische "Riesen" hielten musikalisch Einzug. Anschließend war ein ruhiger Melodienbogen zu hören, der im vierten Satz in der mitreißenden Lebendigkeit übermütig galoppierender Pferde endete.

Das Werk des Komponisten Bert Appermont "Gullivers Reisen" gehörte am Samstagabend zum Repertoire des Rader Feuerwehrorchesters. Einmal mehr hatte das mehrfach ausgezeichnete Ensemble zum Herbstkonzert eingeladen. Und freute sich erneut über ein volles Bürgerhaus.

Zu Anfang hatten die Musiker unter der Leitung von Thomas Klöckner "Absalon" und "The Monk and the Mills" angestimmt. "Mit diesen beiden Stücken sind wir kürzlich beim Landeswertungsspiel angetreten", erzählte Klöckner. Mit Erfolg: Das Orchester hatte sich mit den anspruchsvollen Stücken der Komponisten Appermont und Thomas Doss erneut zum Bundeswertungsspiel qualifiziert.

Orchester führte das Publikum durch fremde Länder

Das Stichwort "Mythologie" zog sich wie ein roter Faden durch das Konzert. Constantin Hesselmanns "Loreley meets Jasmine" verband deutsches und chinesisches Volksliedgut, fesselte die Besucher mit einem harmonischen Arrangement dieser zwei eigentlich völlig verschiedenen Kulturen. "Ivanhoe" entführte die Zuhörer in die Zeit der Kreuzritter. "In 80 Tagen um die Welt", arrangiert von Otto M. Schwarz, nahm anschließend den Saal mit in ferne Länder und deren landestypischen Klängen.

Am Ende luden die Musiker nach Südamerika ein. "La Bamba" von Kees Vlak überzeugte mit Rhythmus und Temperament - wunderbar intoniert von den Rader Musikern.

Die Besucher waren begeistert, honorierten die Darbietungen mit frenetischem Applaus. Die Musiker dankten es ihnen mit drei Zugaben.

Hinter dem Ensemble lag übrigens ein verlängertes Probenwochenende. "Wir haben den Oktober-Feiertag mitgenutzt, um uns in der Musikakademie Rheinland-Pfalz intensiv auf den Auftritt vorzubereiten", berichtete Orchestersprecher Marcus Strunk im Gespräch mit dem RGA/Radevormwalder Zeitung.

Dabei freut sich das Orchester über viele Nachwuchsmusiker, die alle über das Jugendorchester zu ihnen gekommen sind. "Vor ein paar Jahren war ich zum Beispiel noch der einzige Schlagzeuger. Jetzt haben wir einige junge Musiker dabei", freute sich Strunk.

Aber auch Quereinsteiger, die schon länger ein Blas- oder Schlaginstrument spielen, sind immer beim Feuerwehrorchester willkommen.

Bergische Morgenpost:

Feuerwehrorchester geht auf Weltreise

Radevormwald. Das Bürgerhaus war voll besetzt, als Dirigent Thomas Klöckner und der Musikzug der Radevormwalder Feuerwehr ein abwechslungsreiches Programm präsentierten. Das Herbstkonzert bot Musik vom Feinsten. Zuhörer waren begeistert. Von Sigrid Hedderich

 

Die Sportfreunde im Publikum konnten sich am Samstagabend entspannt zurücklegen. Bei einer so spritzig feurigen Musik kann die Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien im kommenden Jahr nur gelingen. Setzen die Spieler auf dem Feld die Stücke "La Bamba", ein Arrangement von Naohiro Iwai, oder das dreisätzige "Os Passaros do Brazil" von Kees Vlak, gleich um. So könnten jedenfalls viele Tore fallen. Der Musikzug der Radevormwalder Feuerwehr gab beim Herbstkonzert sein Bestes, die deutschen Nationalspieler zum Toreschießen zu inspirieren. Die Zuhörer im voll besetzen Bürgerhaus zeigten sich von den südamerikanischen Klängen angetan, hatten sich mitreißen lassen und waren offensichtlich gut gelaunt.

"Es ist eine Wohltat, diesem Orchester zuzuhören. Wir sind ganz begeistert", sagten Heinz-Peter und Ursula Schmischke. Das Programm des Herbstkonzertes entfaltete seine ganze Pracht. Während die Natur sich eher etwas trübe zeigte, schienen die Musiker den Kampf dagegen aufnehmen zu wollen. Feurige Stücke und abwechslungsreiche Klang-Facetten bei "Märchen und Mythen" gestalteten den musikalischen Abend sehr stimmungsvoll. Mit "Absalon" von Bert Appermont und "The Monk and the Mills" eröffnete das Orchester unter Leitung von Thomas Klöckner das traditionelle Herbstkonzert. Die beiden Stücke brachten das Orchester beim Landeswertungsspiel im September an die Spitze. "Mit dem zweiten Stück konnten wir die Jury überzeugen und uns für das Bundeswertungsspiel qualifizieren", sagte Thomas Klöckner. Beide Stücke erwiesen sich als sehr anspruchsvoll und abwechslungsreich. Beim entscheidenden Stück überraschten die Musiker mit begleitendem leisen Choreinsatz – ähnlich mystischer Gregorianik – aus den eigenen Reihen. Die Wiederaufnahme der Mühlenarbeit wurde von den Musikern mit Klatschen dargestellt. Dabei entstand eine ansteckende Fröhlichkeit, die sich sogleich auch auf die Zuhörer übertrug. Heftiger Applaus brachte dieses Meisterwerk von Thomas Doss ein. Vor der Pause war ein vier- sätziges Werk, ebenfalls von Bert Appermont, ein weiteres Sahnestück. Mit "Gulliver's Travels" mit dem zarten Einstieg "Lilliput" mit Piccolo-Flöte und Trommel, gefolgt von Brobdingnag, bei dem es so richtig dramatisch laut wurde, war die Neugier der Zuhörer geweckt. Beim ruhigen Pol "Laputa" erholte sich der Puls wieder, denn es waren noch die weißen Pferde "The Houyhnms", die musikalisch den Schluss des Werkes darstellten.

Im zweiten Teil ging es in 80 Tagen akustisch um den Erdball. Dazu hatte Otto M. Schwarz die Musik geschrieben. Klöckner dirigierte sein Orchester nicht nur, er moderierte humorvoll und informativ durch das Programm. Mitreißende Klänge aus der Karibik, eingebettet in der traditionellen Zugabe, brachte erneut die Herzen der Zuhörer zum Schmelzen. Ein Herbstkonzert, an das das Publikum noch lange denken wird, war geglückt. Dazu hatte auch das DRK Dahlhausen mit seiner Bewirtung beigetragen.

Die Originalartikel finden Sie unter:

RGA:http://www.rga-online.de/index.php?&kat=102&red=2&artikel=110452933&arch...

BM:http://www.rp-online.de/nrw/staedte/radevormwald/feuerwehrorchester-geht...



















Impressum





Vorankündigung: Tag der offenen Tür am 13.10.2013

Vorankündigung: TAG DER OFFENEN TÜR

Am 13. Oktober 2013 findet in der Zeit von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr beim Feuerwehrorchester in Zusammenarbeit mit dem Förderverein ein Tag der offenen Tür  statt.

Wir laden alle Kinder, Jugendlichen, Eltern… herzlich ein, zur Feuer- und Rettungswache, Dietrich-Bonhoeffer-Str. zu kommen.

Wir haben für Sie und Euch ein buntes Programm zusammengestellt.

Musikolympiade

  • mit spannenden und kniffeligen Aufgaben. Am Ende gibt es eine „kleine“ Überraschung und eine Urkunde

Instrumente ausprobieren

  • Sie können alle Instrumente, die im Orchester gespielt werden ausprobieren: Flöte, Klarinette, Fagott, Oboe, Saxophon, Trompete, Euphonium, Waldhorn, Posaune, und Schlagzeug
  • Die Orchestermitglieder stehen Ihnen und Euch mit Rat und Tat zur Seite
  • Die einzelnen Gruppen der Kinderausbildung nehmen Sie und Euch auf eine musikalische Reise mit:
Die Musikmäuse verabschieden den Sommer

  • Die Musikalische Früherziehung 1: ist im Reich der Tiere
  • Die Musikalische Früherziehung 2: ist bei den Piraten
  • Das Kinderorchester und Jugendorchester stellt sich vor
Für Ihr leibliches Wohl sorgt der Förderverein

Wir freuen uns schon heute auf diesen Tag und heißen Sie und Euch herzlich willkommen!

Weihnachtsbacken mit dem Kinderorchester am 07.12.2013

Samstag, 07.12.2013, es ist 13:30 Uhr und das Kinderorchester traf sich zum Plätzchenbacken in der Feuerwehrwache!

Weihnachtsbacken Feuerwehrorchester RadevormwaldDie Kinder hatten sehr viel Spaß, obwohl einige gefehlt haben.

Um 15:30 Uhr kamen die Eltern und Geschwisterkinder dazu und das Kinderorchester gab ein kleines Weihnachtskonzert.

Die gebackenen Plätzchen wurden alle verspeist.

Es war ein sehr schöner und gelungener Nachmittag. Wir werden diesen bestimmt im kommenden Jahr wiederholen.

Wir wünschen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Weihnachtsklassenvorspiel am 17.12.2013

Weihnachtsklassenvorspiel am 17.12.2013

WeihnachtsklassenvorspielEs war 17:30 Uhr und der Saal der Feuer- und Rettungswache war gefüllt.

Die Lehrer (-innen) und die Instrumentalschüler (-innen) hatten zu einem Weihnachtsklassenvorspiel eingeladen.

Die Klassenvorspiele werden in regelmäßigen Abständen angeboten, damit die Schüler (-innen) das Vorspielen vor Puplikum trainieren.

Es wurden Einzelbeiträge, Duette, Trios und Quartette vorgetragen.

Das Programm war sehr schön und abwechslungsreich.

Die Schüler (-innen) spielten unter anderem: Sleigh Ride, Morgen kommt der Weihnachtsmann, Jingle Bells, Overtuere aus der Nussknacker-Suite, Joy to the World und noch viele andere Weihnachtslieder.

Aber nicht nur Weihnachtslieder wurden vorgetragen.

Zu Gehör gebracht wurde auch: Pfeifer Tim aus Irland, Freude schöner Götterfunken, Spannung und Sensation, Im Wattenmeer und noch viele andere Stücke.

Eine großer Dank gilt unseren Lehrern (-innen), die die Kinder und Jugendlichen ausbilden.

Thomas Klöckner (Waldhorn), Uwe Berning (Trompete), Czaba Rabi (Euphonium, Posuane), Harald zur Horst (Fagott), Katja Hasenburg (Querflöte, Blockflöte), Michael Tschernysch (Klarinette, Saxophon), Marcus Strunk (Schlagzeug), Michael Wiktor (Waldhorn), Lubomir Fabig (Waldhorn)

Konzertvorbereitung 01. bis 03.11.2013

Konzertvorbereitung 01. bis 03.11.2013 in Neuwied

Konzertvorbereitung Feuerwehrorchester RadevormwaldDas Feuerwehrorchester war vom 01.11.13-03.11.13 in Neuwied und hat sich dort auf 2 Konzerte vorbereitet.

Am Freitag, 01.11.2013 ging es los. Um 11:00 Uhr wurde der große Laster an der Feuerwehrwache beladen und dann ging es ab auf die Autobahn Richtung Neuwied.

Dort angekommen wurden die Zimmer in der Landesmusikakademie Rheinland-Pfalz, sowie im Schloss Engers bezogen.

Um 16:00 Uhr fand die erste Probe statt.

Auf dem Programm standen die Stücke für unsere beiden Herbstkonzerte am 09.11.2013 in Radevormwald und am 16.11.2013 in Hückeswagen.

Nach einer anstregenden Probe saßen wir abends noch in geselliger Runde zusammen.

Am nächsten Morgen hieß es um 10:00 Uhr Probenbeginn. Alle Register sollten sich in verschiedenen Räumen zu Registerproben zusammen finden.

Unser Dirigent hat fast jedes Register besucht und ist mit Ihnen einzelne Stellen noch mal durchgegangen.

Um 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr hatten wir Mittagspause und um 14:15 Uhr ging es weiter.

Die erste "Durchspielprobe" des gesamten Konzertes stand auf dem Programm. Diese ging mit kurzen Unterbrechungen bis ca.19:00 Uhr.

Nach dem Abendessen war dann noch nicht genug. Wir trafen uns erneut zu einer Probe, die bis ca. 21:15 Uhr ging. Aber, dann war wieder Geselligkeit angesagt.

Am Sonntag, 03.11.13 hieß es um 10:00 Uhr "Satzproben" bis 11:15 Uhr. Die einzelnen Register hatten die Aufgabe, Intonation, Artikulationen, Dynamik... noch mal genauer unter die "Lupe" zu nehmen.

Um 11:15 Uhr war dann Gesamtprobe. Das komplette Konzertprogramm wurde "durchgespielt".

Um 13:00 Uhr sind wir alle ein letztes Mal zum Mittagessen gegangen, danach wurde der Laster beladen und alle sind "müde", aber mit einem guten Gefühl nach Hause gefahren.

Bilder Jahresabschluß Jugendorchester 2013

Bilder Weihnachtsfeier Musikmäuse 2013

Bilder Tag der offenen Tür 2013

Bilder Klassenvorspiel 2013

Bilder Probenwochenende Neuwied

Bilder Landeswertungsspielen 2013